Suche

    Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

    Image caption appears here

    Add your deal, information or promotional text

    Die Risch Geschichte

    Weil viele Männer ihre liebe Mühe mit dem Schuhkauf haben

    Es war 2008, also fast 100 Jahre später, nachdem Dominik Rischs Grossvater im Liechtenstein seine Schuhmacherei eröffnete. Nach der Schuhmacher-Lehre, der Verantwortlichkeit für die Damenkollektion bei Bally, der Übernahme des elterlichen Schuhgeschäfts in Schaan zusammen mit der Schwester und einer Reise durch China auf dem Fahrrad. Die Zeit war reif für Dominik Rischs Idee, sein grosses Schuh-Wissen mit moderner Technologie zu verbinden. Ziel war, die Herstellung klassisch-edler Herrenschuhe mit innovativer Technologie zu verbinden, welche passgenaue, computeroptimierte Passformen erlaubt. Der grosse Vorteil dieser cleveren Herangehensweise: Nach einmaligem Scannen der Füsse ist die persönliche Foot DNA hinterlegt und neue, perfekt sitzende Schuhe können jederzeit auf Knopfdruck nachbestellt werden; einfach und bequem. Folgen Sie den wichtigsten Stationen von Dominik Risch auf dem Weg zu Risch Shoes:

    1. -

      Als Verantwortlicher für den Einkauf bei Bally Schweiz steuerte er die Bestückung für die damals 50 Bally Geschäfte in der Schweiz mit Damen- und Herrenschuhen, Lederwaren und Bekleidung.

    2. -

      Später wechselt er zu Bally International und führt als Verantwortlicher für die Damenkollektion das Entwicklungsteam in Florenz für die Produktion in der Schweiz und in Italien.

    3. -

      Dominik Risch übernimmt in 3. Generation mit seiner Schwester das Familienunternehmen SchuhRisch AG (Schuhfachgeschäft) in Liechtenstein.

    4. Gründung der Risch Shoes GmbH in Zürich. Ab jetzt berät Dominik Risch renommierte nationale und internationale Unternehmen in der Schuh- und Modeindustrie.

    5. Entscheid zur Umsetzung der eigenen Marke: Die Idee, welche schon jahrelang im Hinterkopf herumgeistert, wird Wirklichkeit. Auf eine monatelange Entwicklungsphase folgt die Test- und Pilotphase bis hin zur Marktreife.

      RISCH FOOT-DNATM

      Das Risch Konzept mit der FootDNATM ist die Essenz von Dominik Rischs umfassendem Know-how aus dem gesamten Spektrum in der Schuhwelt und seiner grossen Liebe und Hingabe zur kunstvollen Fertigung von passgenauen Schuhen. Dominik Risch kennt in der Schuhbranche von der Entwicklung über die Produktion bis zum Verkauf jede Stufe der Wertschöpfungskette, vor allem aber versteht er die Bedürfnisse der Kunden.

      Mehr zum Konzept

    6. Risch eröffnet die eigene Schuhmacherei in Zürich. Liebhaber von Qualitätsschuhen und professionellen Reparaturen bekommen einen neuen «Place to go». Die Schuhmacherei bietet alles, was edles Schuhhandwerk auszeichnet und befindet sich heute im Showroom an der Grubenstrasse 45 in Zürich.

    7. Risch Shoes wächst über die Grenzen der Schweiz hinaus. Der erste Vertriebspartner in Deutschland wird mit Erfolg lanciert. Die gesamte Produktpalette und Dienstleistung ist nun stationär in Deutschland erhältlich. Es folgen weitere Vertriebspartner in der Schweiz, Deutschland und Österreich.

    8. Der Risch Webshop wird international. Online Bestellungen sind nun auch aus den EU-Ländern möglich. Risch Shoes versendet ab jetzt Ihre Produkte in ganz Europa. Zusätzlich zur Markterweiterung wird der erste Frauenschuh "Tilda" präsentiert.

    Nathalie Risch

    COO

    Nathalie Risch hat Betriebswirtschaft studiert und für Risch Ihren Job in der Finanzindustrie aufgegeben. Sie ist zusammen mit ihrem Mann verantwortlich für die strategische und operative Umsetzung.

    Dominik Risch

    Owner und CEO


    Dominik Risch kreiert die Schuhe, leitet die Produktion und ist in fast allem involviert, was bei Risch läuft. Er stammt aus einer Schuhmacherfamilie, lernte das Handwerk von der Pike auf, hat für Bally Damenschuhe entwickelt und ausserdem in Kunming Chinesisch studiert.